Tschechoslowakische Republik

Verfassung
vom 29. Februar 1920

Einleitung

Erstes Hauptstück. Allgemeine Bestimmungen

Zweites Hauptstück. Gesetzgebende Gewalt. Zusammensetzung und Wirksamkeit der Nationalversammlung und ihrer beiden Kammern.

Drittes Hauptstück. Regierungs- und Vollzugsgewalt.
 Der Präsident der Republik
 Die Regierung
 Ministerien und nachgeordnete Verwaltungsbehörden

Viertes Hauptstück. Die richterliche Gewalt.

Fünftes Hauptstück. Rechte und Freiheiten sowie bürgerliche Pflichten.
 Gleichheit
 Freiheit der Person und des Vermögens
 Freiheit des Hauses
 Preßfreiheit, Versammlungs- und Vereinsrecht
 Petitionsrecht
 Briefgeheimnis
 Lehr- und Gewissensfreiheit. Freiheit der Meinungsäußerung
 Ehe und Familie
 Wehrpflicht

Sechstes Hauptstück. Schutz der nationalen Religions- und Rassenminderheiten.
 

Gesetz
vom 29. Februar 1920
womit die Verfassungsurkunde der tschechoslowakischen Republik eingeführt wird.

Vertrag
zwischen den alliierten und assoziierten Hauptmächten und der Tschechoslowakei
vom 10. September 1919

Gesetz
vom 29. Februar 1920
nach § 129 der Verfassungsurkunde, mit welchem die Grundsätze des Sprachenrechtes in der tschechoslowakischen Republik festgesetzt werden.

Gesetz
vom 29. Februar 1920
betreffend die Erlassung der Wahlordnung für das Abgeordnetenhaus

Gesetz
vom 29. Februar 1920
über die Zusammensetzung und den Wirkungskreis des Senates

Gesetz
vom 29. Februar 1920
über das Wahlgericht

Gesetz
vom 9. März 1920
über das Verfassungsgericht

Gesetz
vom 9. April 1920
betreffend die Staatsbürgerschaft und das Heimatrecht

Gesetz
vom 9. April 1920
betreffend den Schutz der persönlichen Freiheit, des Hausrechtes und des Briefgeheimnisses

 

Home
© 29.12.2002